Hamburg: Fischbeker Reethen

MESS_Praesentation_21092016_Seite_01
MESS_Praesentation_21092016_Seite_02
MESS_Praesentation_21092016_Seite_03
MESS_Praesentation_21092016_Seite_04
MESS_Praesentation_21092016_Seite_05
MESS_Praesentation_21092016_Seite_06
MESS_Praesentation_21092016_Seite_07
MESS_Praesentation_21092016_Seite_08
MESS_Praesentation_21092016_Seite_09
MESS_Praesentation_21092016_Seite_10
MESS_Praesentation_21092016_Seite_11
MESS_Praesentation_21092016_Seite_12
MESS_Praesentation_21092016_Seite_13
MESS_Praesentation_21092016_Seite_14
MESS_Praesentation_21092016_Seite_15
MESS_Praesentation_21092016_Seite_16
MESS_Praesentation_21092016_Seite_17
MESS_Praesentation_21092016_Seite_18
MESS_Praesentation_21092016_Seite_19
MESS_Praesentation_21092016_Seite_20
MESS_Praesentation_21092016_Seite_21
MESS_Praesentation_21092016_Seite_22
MESS_Praesentation_21092016_Seite_23
MESS_Praesentation_21092016_Seite_24
MESS_Praesentation_21092016_Seite_25
MESS_Praesentation_21092016_Seite_26
MESS_Praesentation_21092016_Seite_27
MESS_Praesentation_21092016_Seite_28
MESS_Praesentation_21092016_Seite_29
MESS_Praesentation_21092016_Seite_30
< 

Das Wettbewerbsgebiet stellt für den Bezirk Harburg mit einer Fläche von ca. 70 ha die derzeit größte zusammenhängende und verfügbare Wohnungsbau- und Gewerbeflächenreserve dar. Unter dem Leitbild der „Gartenstadt des 21. Jahrhunderts“ sollen im Wettbewerbsgebiet die Idealbilder der Gartenstadt neu interpretiert werden. Der Standort soll, durch gemischte Wohntypologien für überwiegend mittelständische Familien und Haushalte als Zielgruppen sowie als Standort für wissens- und forschungsintensives, insbesondere produzierendes Gewerbe und Handwerk entwickelt werden.

Der Ansatz von MESS: Bauherren und Bauträger gestalten gemeinsam einen eigenständigen GartenStadtteil im Gefüge einer Großstadt und folgen der Idee eines eines miteinander von Wohnen, Freizeit und Arbeiten. Dieser neue Stadtteil ist geprägt durch...
… ein verträgliches miteinander von Wohnen, Arbeiten und Freizeit
… ein hohes Maß an privatem Grün
… ein differenziertes und attraktives System öffentlicher Räume und Grünflächen
… ein simples, konsequentes und robustes Erschließungssytem
… eine quartiersprägende bauliche Mitte mit einem Angebot an Alltagsnutzungen
… eine einheitliche Gestaltungsidee

Leistungen: Städtebaulicher Einladungswettbewerb (Anerkennung)
Auftraggeber: IBA Internationale Bauausstellung Hamburg GmbH, Hamburg
Planungszeitraum: 2016 
Plangebietsgröße: ca. 70ha
In Zusammenarbeit mit:
urbane gestalt, Köln

Gelesen 343 mal