ISEK, Homburg

01
02
03
04
< 

Die Altstadt Homburgs ist ein lebendiger Stadtbereich mit vielen Qualitäten, die sie zu einem attraktiven Ort für Wohnen, Handel, Dienstleistung, Gastronomie, Kultur und Tourismus machen. Gleichzeitig befindet sich das Quartier im stetigen Wandel, wobei die Gefahr einer ungeordneten bzw. nicht zukunftsfähigen Entwicklung besteht. Zahlreiche Herausforderungen für die Zukunft, die von Nutzungskonflikten im öffentlichen Raum über Gestaltungsdefizite, Sanierungsbedarfe bis hin zu grundsätzlich notwendigen Neuentwicklungen reichen, gilt es zu steuern.

Die Altstadt ist durch einen kleinteiligen, meist zwei- bis dreigeschossigen Gebäudebestand geprägt, von dem ebenfalls ein großer Teil unter Denkmalschutz steht. Die Gebäude sind dabei in sehr unterschiedlichem Zustand. Auch sind in einigen Bereichen vereinzelte Leerstände zu verzeichnen. Es stellt sich die Frage nach einer zukünftigen Nutzbarkeit vorhandener historischer Stadtstruktur und Bausubstanz.
Zeitgleich eröffnen neue Ideen und geplante Projekte neue Perspektiven für das Quartier.
Der als Untersuchungsgebiet vorgesehen Bereich Altstadt Homburg liegt rund um den Marktplatz Homburg und ist zentraler Teil des historischen Stadtkerns.


Die Stadt Homburg möchte den steten Wandel des Quartiers als Chance begreifen, die sich eröffnenden Perspektiven aufgreifen und die Zukunft des Quartiers aktiv und nachhaltig gestalten. Entsprechend dem Charakter des Gebietes und der Aufgabe beabsichtigt die Stadt das Areal nach ersten grundsätzlichen Überlegungen mit Hilfe des Programms „Städtebaulicher Denkmalschutz“ zu sichern und weiterzuentwickeln.
Das integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept soll zur Erhaltung der baulichen Geschlossenheit und zur zukunftsweisenden Weiterentwicklung der Altstadt Homburgs beitragen und dient unter anderem als Grundlage für Einzelmaßnahmen um dieses übergeordnete Ziel zu erreichen.

 

Leistungen: ISEK Integriertes städtebaulich Entwicklungskonzept
Auslober: Stadt Homburg
Planungszeitraum: 2017- April 2019
Plangebietsgröße: ca. 7 ha
in Zusammenarbeit mit:
isoplan-Marktforschung - Dr. Schreiber & Kollegen GbR, Saarbrücken

Gelesen 50 mal