Eschwiesen, Ulm

01
02
03_NEU
04
05
< 

Das städtebauliche Plangutachten „Eschwiesen 3. BA“ baut auf dem bestehenden Rahmenplan auf und soll unter Berücksichtigung neuer Anforderungen an den Wohn- und Freiraum weiterentwickelt werden. Es gilt, sowohl Wohnraum für junge Familien in Form von Einzelhäusern als auch hochwertigen Geschosswohnungsbau in angemessener Dichte im Plangebiet zu verwirklichen.
Der Rahmenplan zeigt die einzelnen Baugebiete, welche zu ca. einem Drittel schon gebaut sind und sich wie Schollen um einen zentralen grünen Park gruppieren. Jede dieser Schollen wird durch eine Ringerschließung verkehrlich angebunden, durch einen kleinen Platzbereich gekennzeichnet und von einem Grünfinger durchwoben. Diese Grünzüge separieren auf der einen Seite die einzelnen Quartiere, auf der anderen Seiten vernetzen sie die Schollen in Verbindung mit einem attraktiven Fuß- und Radwegenetz sowie einem in sich geschlossenem Regenwassermanagement.

 

Insgesamt entsteht hier ein familienfreundliches, nachhaltiges Quartier, welches flexibel auf unterschiedliche städtebauliche und demografische Anforderungen reagieren kann und eine Bereicherung für den Stadtteil Wiblingen darstellt.

 

MESS entschied die Mehrfachbeauftragung für sich und wurde für die Ausarbeitung des Entwurfs für eine belastbare Grundlage für die kommunale Bauleitplanung beauftragt.

 

Leistungen:Mehrfachbeauftragung, 1. Preis
Auslober: Stadt Ulm
Planungszeitraum: 2019
Plangebietsgröße: 3 ha


Gelesen 67 mal