STEM Kaserne, Mannheim

00
01
02
03
04
< 

Direkt an der Autobahn 656, an den Mannheimer Stadtteil Suebenheim angrenzend, befinden sich die sogenannten Stem Barracks. Das gegenwärtig nur eingeschränkt genutzte ehemalige Kasernenareal befindet sich im Besitz des Bundes und steht teilweise unter Denkmalschutz. Die potenziellen Entwicklungsmöglichkeiten des rund drei Hektar großen Geländes wurden im Rahmen einer Machbarkeitsstudie ausgelotet und in einem Dialogprozess mit der Bürgerschaft diskutiert.

 

Im Rahmen dieser Machbarkeitsstudie sollten verschiedene mögliche Nutzungs- und Entwicklungsoptionen für das ehemalige Kasernenareal ausgelotet, aufgezeigt, geprüft und beurteilt werden.

Die Erkenntnisse der Bestandsaufnahme der Fläche wurden im Rahmen einer öffentlichen Bürgerinformationsveranstaltung im September 2018 vorgestellt. Mögliche Entwicklungsoptionen, Herausforderungen und Chancen wurden mit den Teilnehmenden diskutiert.

In der Folge wurden szenariohafte Varianten erstellt und im Rahmen von weiteren Bürgerveranstaltungen präsentiert und diskutiert. Das Planungsteam, bestehend aus dem Planungsbüro Yalla Yalla! GbR und MESS, stand dabei zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern von der Stadtverwaltung für Informationen, Fragen und Anregungen zur Verfügung.

 

Aufgrund der vorhandenen, schwierigen Rahmenbedingungen (bspw. in Bezug auf die bestehende Lärm- und Erschließungssituation) sollte insbesondere untersucht werden, ob und in welchem Maße sowie unter welchen Voraussetzungen eine Nachnutzung bspw. durch Gewerbe, Dienstleistung, Wohnen, Freiflächen, Sondernutzungen, oder einer entsprechenden Nutzungsmischung grundsätzlich überhaupt möglich und realistisch erscheint, um dadurch eine belastbare Grundlage für weitere Abstimmungs-, Untersuchungs-, Planungs- und Entscheidungsschritte zu gewinnen.

 

Vereinfacht zusammengefasst dient die Studie der Prüfung der grundsätzlichen „Machbarkeit“ unterschiedlicher potenzieller Entwicklungsansätze, der Einschätzung der am tragfähigsten und realistischsten erscheinenden Nachnutzungsoption, der Eruierung der dafür erforderlichen Umsetzungsvoraussetzungen sowie der Formulierung entsprechender Empfehlungen für die weiteren erforderlichen Handlungsschritte. Sie stellt somit keine abschließende Entwurfs-, Umsetzungs- oder verbindliche Bebauungsplanung dar, sondern ist vielmehr Grundlage und Ausgangspunkt für nachfolgende Entscheidungs- und Planungsprozesse.

 

Leistungen: Machbarkeitsstudie

Auftraggeber: Stadt Mannheim

Planungszeitraum: 2018 - 2019

Plangebietsgröße: ca. 3 ha

In Zusammenarbeit mit: Yalla Yalla! GbR

Gelesen 707 mal